Reisebericht 1 (2020)

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Urlaub

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 


logo3Herbsturlaub Schwarzwald und Rhein 2020

Battert Felsen 21 026


Unsere zweiwöchige Reise beginnen wir am 19.09.2020 um 19:15Uhr. Da der Elbtunnel ungünstigerweise über das Wochenende komplett gesperrt worden ist, beabsichtigen wir die Elbe mit der Fähre bei Glückstadt zu überqueren. Dieser Plan ließ sich leider nicht umsetzen, da die Abfahrt der lezten Fähre mit 20:15Uhr angegeben war. Es blieb uns deshalb nichts anderes übrig, als über die A1 und Elbbrücken zu fahren. Ein Umweg, aber besser als durch Hamburg fahren zu müssen. Hinter Hamburg fuhren wir auf der A1 weiter an Bremen vorbei bis nach Hagen, wo wir auf die A45 wechselten. Um ca 6:30 suchten wir uns eine Platz zum Schlafen, den wir auf einem kostenlosen Parkplat in Wetzlar fanden.

Etappen:
Wetzlar Zwischenübernachtung (50.553170, 8.491558)
Wohnmobilstellplatz Baden-Baden (48.782224, 8.203993)
Wanderung Battert Felsen (48.776118, 8.265052)
Schwarzwald Camping in Altensteig (48.585172, 8.578658)
Wohnmobilstellplatz Freudenstadt  (49.331378, 8.131605)
Übernachtungsplatz Loßburg (48.415569, 8.458493)
Wanderparkplatz Sankenbachtal in Baiersbronn (48.500642, 8.365166)
Wohnmobil Stellplatz Baiersbronn (48.510284, 8.372707)
Rastatt Schloss Favorite (48.822532, 8.236692)
Wohnmobilstellplatz Rastatt (48.854034, 8.199148) Residenzschloss Rastatt
Wohnmobilstellplatz Neustadt-Hambach (49.331378, 8.131605)
Geyersberger Hof in Hochspeyer (49.447285, 7.893557)
Bad Kreuznach Erich-Wilhelm Rapp (49.807411, 7.829175)
Rotenfels Parkplatz (49.820281, 7.835689)
Bad Kreuznach (49.849101, 7.860900)
Wohnmobilpark Bingen am Rhein (49.968659, 7.944117)
Rüdesheim am Rhein (49.970485, 7.930438)
Campingplatz Schönburgblick Oberwesel (50.102244, 7.737147)
Camping Loreleyblick (50.140333, 7.723210)
Wohnmobilstellplatz Möhnesee (51.491981, 8.082750)

Erste Zwischenübernachtung in Wetzlar (50.553170, 8.491558)
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Nach einer kurzen Schlafpause fuhren wir gegen 10:30Uhr weiter Richtung Süden. Ziel unser Reise ist der Schwarzwald, genauer gesagt Baden-Baden. Den Wohnmobilstellplatz Baden-Baden erreichten wir gegen 14:00Uhr. Sie Sonne schien und das Thermometer zeigte 24°C an. Ein herrlicher Tag um uns die Stadt Baden-Baden anzusehen. Der Weg zu Fuß mit 4Km war schon nicht ohne nach der langen Autofahrt. Die Bilder zeigen euch ein paar Eindrücke dieser Stadt. Alles gesehen haben wir sicherlich nicht.
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Sie Sonne schien und das Thermometer zeigte 24°C an. Ein herrlicher Tag um uns die Stadt Baden-Baden anzusehen. Der Weg zu Fuß mit 4Km war schon nicht ohne nach der langen Autofahrt. Die Bilder zeigen euch ein paar Eindrücke dieser Stadt. Alles gesehen haben wir sicherlich nicht.
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Wer in der Nähe von Baden-Baden ist, der sollte unbedingt eine Wanderung zum Battert Felsen unternehmen. Das war jedenfals unser Ziel am nächten Tag. Der Wanderparkplatz in Ebersteinburg ist für Wohnmobile groß genug. Es erwarten euch fantastische Ausblicke in das Tal.
Nach den Felsen im Donautal ist der Battertfelsen mit nur ca. 60 Meter Höhe das zweitgrößte Klettergebiet im Schwarzwald.

Wir sind die Hintour den Oberer Felsenweg zum Altes Schloß zu Hohenbaden und zurück den Unterer Felsenweg gegangen. Die Bewirtung am Schloß war leider wegen Corona geschlossen. Die Wanderung ist ca. 3,5Km lang.

Battert Felsen 21 075
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

2.8 km, 00:18:42



Die Wanderung dauerte bis etwa bis 15:30Uhr und wir fuhren weiter zum Campingplatz in Altensteig. Birgit hatte sich diesen Platz ausgesucht, da sie der Meinung war, das wir bei unser ersten gemeinsamen Reise dort gezeltet hatten. Mir war nur die Erinnerung an einem rauschenden Bach geblieben, der auf diesem Campingplatz auch vorhanden war. Ob es sich um diesen Campingplatz von damals handelte konnte ich nicht mit Bestimmtheit sagen.
Altensteig 21 12 Altensteig 21 12 Altensteig 21 12 Altensteig 21 12

Heute ist der 22.,09.2020, die Sonne scheint und die Temperatur beträgt 24°C. Ideale Bedingungen für einen Spaziergang in das Dorf Altensteig.. Also zogen wir los immer am Fluß Nagold entlang bis zur Innenstadt und wieder zurück zum Campingplatz.
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Der Wetterbericht für die nächsten Tage versprach nichts Gutes. Regen und sogar Schnee oberhalb 1000m wurde vorhergesagt. Wir waren uns nicht ganz schlüssig wohin unsere Reise morgen gehen sollte. Der Burgbachwasserfall (48.413187384974606, 8.328762930993253) wurde von mir ins Auge genommen. Am nächsten Morgen um 11:00Uhr verließen wir den Campingplatz in Richtung Bad Rippoldsau-Schapbach mit Ziel den Wasserfall zu besichtigen. Das Wetter veranlaßte uns die Wanderung aufzugeben und stattdessen Freudenstadt zu besichtigen. Wir fanden ein Wohnmobilstellplatz (49.331378, 8.131605) am Panorama-Bad, der für uns aber wie ein Parkplatz wirkte. Als Übernachtungsplatz kam dieser für uns nicht in frage.

Freudenstadt 23 1

Durch die Corona-Pandemie wirkte die Stadt aber etwas verlassen.
  Freudenstadt 23 7 Freudenstadt 23 7 Freudenstadt 23 7
Freudenstadt 23 7 Freudenstadt 23 7
Freudenstadt 23 7
Als Übernachtungsplatz haben wir den kostenlosen Platz in Loßburg (48.415569, 8.458493) ausgesucht. Hier hat Charlie unser Hund viele Freunde zum spielen gefunden.
Loßburg 23 5 Loßburg 23 5 Loßburg 23 5 Loßburg 23 5 Loßburg 23 5

Am nächsten Morgen planten wir eine Wanderung zum Sankenbachwasserfall ein. Startpunkt war der Wanderparkplatz Sankenbachtal in Baiersbronn (48.500642, 8.365166) ca. 16 Km von Loßburg entfernt.
Baiersbronn 24 05

12.3 km, n/a


previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider


Eine schöne Wanderung mit abwechslungseichen Landschaften und zum guter Letzt eine Einkehrmöglichkeit in der Glasmännlehütte. Auch das Wetter hatte mittgespielt, nur auf den letzten Metern fing es leicht an zu nieseln. Nach der Wanderung haben wir auf dem Wohnmobil Stellplatz in Baiersbronn (48.510284, 8.372707) übernachtet.

Baiersbronn 24 95 Baiersbronn 24 95 Baiersbronn 24 95 Baiersbronn 24 95 Baiersbronn 24 95

Das Wetter wurde schlechter und auch kälter, so das wir beschlossen nicht weiter in den kalten Süden zu fahren. Unser ursprünglicher Plan war bis Obersdorf zu fahren. Dort hat es aber schon geschneit. Laut Wetterbericht soll das nördliche Rheingebieht am freundlichsten sein. Also fuhren wir wieder Richtung Norden. Unser Ziel war die Loreley. Doch ersteinmal wollten wir uns das Schloß Favorite anschauen sowie das Residenzschloss in Rastatt.

Bilder vom Schloß Favorite (48.822532, 8.236692):
Schloss Favorite 25 01
Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04
Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04
Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 11
Schloss Favorite 25 04
Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04 Schloss Favorite 25 04
 
In Rastatt haben wir uns auf dem Parkplatz am Wohnmobilstellplatz Rastatt (48.854034, 8.199148) gestellt und sind zu Fuß in die Stadt gegangen. Hier ein paar Bilder:
Rastatt 25 30 Rastatt 25 30
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider


Um ca. 15:30Uhr war unsere Stadtbesichtigung beendet und wir fuhren weiter nach Neustadt an der Weinstraße zum Wohnmobilstellplatz. Doch dieser war voll belegt und wir suchten uns eine Alternative, die wir in Neustadt-Hambach (49.331378, 8.131605) fanden. Die Kosten pro Tag betrug 5,00 €.

Hambach 25 3
 Hambach 25 3  Hambach 25 2

Wenn das Wetter mittspielen sollte ist eine Wanderung zum Hambacher Schloss geplant. Es wurde aber am nächsten Tag windig und ungemüdlich kalt, so das  wir uns entslossen nach
Neustadt an der Weinstraße zu fahren. Wir fanden auf dem Parkplatz Festwiese (49.354793298015565, 8.146306108861221) einen geeignetten Platz und maschierten von dort aus in die Stadt.
Neustadt 26 1
Neustadt 26 2

Nach der Stadtbesichtigung fuhren wir nach Lambrecht (Pfalz) auf dem Wohnmobilstelplatz nahe Bürgerhaus. Der Sellplatz war aber für uns zu eng, also fuhren wir weiter zum Geyersberger Hof in Hochspeyer (49.447285, 7.893557). Die Auffahrt war sehr steil und eng aber oben angekommen fanden wir einen schönen Platz.Preis pro Nacht beträgt 10Euro inklusive Strom und  Nutzung der Sanitärräume.

Hochspeyer 27 1
Hochspeyer 27 2

Die Nacht war ruhig, das Wetter allerdings sehr wechselhaft. Da unser Ziel der Rhein ist nutzten wir das schlechte Wetter um weiter nach Norden zu fahren. Unser nächster Stopp sollte in Bad Kreuznach sein. Wir stellten unser Wohnmobil am Straßenrand der B48 (Brückes 18) und marschierten in Richtung Altstadt. Die Stadt hat einiges zu biehten wie z.B. die Alte Nahebrücke mit ihren Brückenhäusern aus dem 15. Jahrhundert, die Kanuschleuse Salinental und seine sechs 9 m hohen Gradierwerke, das größte natürliche Freiluftinhalatorium Europas. Zudem sind einige römische Ausgrabungen wie die Römerhalle zu besichtigen.
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider



Um ca. 15:30 Uhr bezogen wir unser Nachtquartier in Bad Kreuznach bei dem Winzer Erich-Wilhelm Rapp (49.807411, 7.829175). Der Stellplatz kostete 10€ die Nacht.
ebernburg 27 04 ebernburg 27 04 ebernburg 27 04 ebernburg 27 04

Einen Rundgang durch das Dorf und hinauf zur Ebernburg füllte den Nachmittag aus.

ebernburg 27 06 ebernburg 27 07
ebernburg 27 11 ebernburg 27 09 ebernburg 27 10

Für den nächsten Tag haben wir wieder eine Wanderung auf dem Rotenfels eingeplant. Das Wetter war gut, so das wir zum Parkplatz Rotenfels fuhren. Der Weg dorthin war Einspurig und eng, der Parkplatz jedoch groß genug. Die Wanderung war ein voller Erfolg undachte risigen Spass.

rotenfels 28 01

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider



Nach der beeindruckenden Wanderung sind wir zu Wohnmobilpark Bingen (49.968659, 7.944117) gefahren. Endlich sind wir am Rhein angekommen.

bingen 28 1

Nächstes Ziel ist Rüdesheim am Rhein (49.970485, 7.930438). Dafür stellten wir unser Wohnmobil auf dem kostenlosen Parkplatz direkt am Rhein ab. Übernachtung ist hier auch erlaubt. Wir fanden es aber zu laut, doch es ist ein guter Ausgangspukt um nach Rüdesheim zu laufen.
ruedesheim 29 02

Zuerst ging es für ca. 1,5Km am Rhein entlang zur Fähre Bingen.
ruedesheim 29 05

Ein Besuch der Drosselgasse war natürlich Pflicht. Durch Corona war wahrscheinlich nicht so viel los wie an normalen Tagen.

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider


Am Nachmittag fuhren wir dann weiter am Rhein entlang Richtung Norden bis nach Oberwesel. Hier fanden wir den Campingplatz Schönburgblick, doch leider waren keine Plätze direkt am Rhein mehr frei. Doch für eine Nacht war das für uns in Ordnung.
oberwesel 29 1
oberwesel 29 2 oberwesel 29 2 oberwesel 29 2 oberwesel 29 2 oberwesel 29 2 oberwesel 29 2

Der Campingplatz hatte uns nicht besonders gefallen und durch eine Corona-Abgabe auch unverschämt, da wir die Sanitäts-Kontainer auch nicht benutzen durften. Also fuhren wir etwas weiter zum Camping Loreleyblick. Hier konnten wir in erter Reihe stehen.

loreley 30 06
  loreley 30 01   loreley 30 02   loreley 30 03

Hier ein Überblick unserer Wanderung am nächsten Tag.

8.1 km, n/a


previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider


Nach dieser schönen Wanderung wurde es Zeit sich Gedanken über die Rückfart zu machen. Jeder Urlaub geht bekanntlich einmal zu Ende. Die Fahrt führte uns ersteinmal weiter an den Rhein entlang bis kurz vor Koblenz. Südlich der Stadt fuhren wir auf die B49 dann weiter auf der B255 und auf Landstraßen zum Wohnmobilstellplatz Möhnesee (51.491981, 8.082750).

möhnesee 01 1
möhnesee 01 2 möhnesee 01 3 möhnesee 01 4 möhnesee 01 5
möhnesee 01 6 möhnesee 01 7 möhnesee 01 8

Tags: Urlaub Reisebicht

Kommentare powered by CComment

Impressium

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieser Homepage ist eine Zusammenstellung von Informationen aus dem Internet. Es wird deshalb keine Haftung sowie eine Garantie auf Richtigkeit gegeben. Die Benutzung der Wegbeschreibungen dieser Homepage geschieht auf eigenes Risiko. Die Nutzung aller hier aufgeführten Informationen erfolgt stets auf eigene Gefahr! Es wird keine Haftung (aus keinem Rechtsgrund) für etwaige Schäden übernommen, die auf fehlenden oder fehlerhaften Angaben auf diesen Seiten beruhen. Die einzelnen Bewertungen bzw. Einstufungen sind immer subjektiver Natur. Wir empfehlen auf gefährlichen Routen grundsätzlich die Verwendung von Klettersteigset, Klettergurt und Steinschlaghelm oder die Begleitung durch einen Bergführer.