Reisebericht 1 (2010)

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Urlaub

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

logo3Caravan Camping "Sächsische Schweiz" in Gohrisch 2010

urlaub 2
Sommerurlaub vom 07.08 - 24.08.2010



In diesem Jahr haben wir uns auf nach Dänemark gemacht. Blavand war das Ziel. Schon bei der Ankunft bot sich ein regnerrisches Wetter.
Es war Windig und kalt.

zur Homepage

blavand strand

Was alles so am Strand angespühlt wird. Sehr Interessant.
088

Bewegt sich da nicht etwas?
092



Ein Sonnenuntergang steht kurz bevor.
090

Dunkle Wolken im Hintergrund. Hoffentlich bleibt es trocken.
093

094

Die Schatten von der untergehenden Sonne lassen uns als Riesen erscheinen.
096

098

Nun aber schnell zurück zum Wohnwagen.
099

Ein Regenbogen verziert den Himmel.
101



Ein wunderschöner Sonnenuntergang.
102

Der Übergang zum Strand. Im Hintergrung ist der Campingplatz zu sehen.
106

Schlechtes Wetter! Birgit plant unser nächstes Ziel. Bei diesem Wetter bleiben wir nicht länger hier.
108

Darauf haben wir uns alle gefreut. Abends am Strand mit einer Flasche Wein. Warum ist es nur so kalt.
109

Dänemark war uns wirklich zu kalt und zu unbeständig. Wozu haben wir ein Wohnwagen um nicht die Zelte abzubrechen und woanders
hin zu fahren. Also auf in die Sächsische Schweiz. Sind ja nur von Dänemark aus 850 KM.

Auf gut Glück sind wir zum Caravan Camping "Sächsische Schweiz" in Gohrisch gefahren.
Doch wir mußten vor dem Campingplatz noch auf ein freien Platz warten.

zur Homepage

112

Mußten aber nicht lange warten, da ein Platz durch eine Absage frei wurde. Glück für uns.
113

Zu diesem Zeitpunkt war ein Fernsehteam vor Ort und hat ein Bericht über Campen in der Sachsischen Schweiz gedreht. Auch wir wurden
interviewt.
120

117

115

Die Gaststätte auf dem Campingplatz. Ein Pool ist auch vorhanden, doch leider war es wegen Umbaumaßnahmen gesperrt.
120

Ausflug 1: Auf dem Weg zur Festung Königstein.
119

Es geht immer nur Berg auf.
120

Endlich oben angekommen. Sieht imposant aus. Mit dem Fahrstuhl weiter hoch fahren oder lieber gehen?
120

Natürlich gehen. Fahrstuhl kostet ja auch Geld.
120

Gleich nach der Kasse die Vorrichtung für die Zugbrücke, jedenfals Teile davon.
120

In der Burg ist eine Ausstellung. Hier sind kleine Kanonen und Mörser zu sehen.
120

Diese Kanone ist schon etwas größer.
120

Ein herrlicher Ausblick.
120

Direkter Blick auf die Elbe.
120

120

120

120

Ausflug 2: Polenztal Märzenbecherwiesen (51.016515, 14.126152 Gasthaus Bockmühle)
120

Timo muß sich erst einmal ein Wanderstock schnitzen.
120

Weiter geht es am Bach entlang.
120

Der Weg führt an gewaltige Felswände vorbei. Wer hätte das vermutet.
120

Ausflug 3: Geführte Wanderung zum Pfaffenstein ganz in der Nähe vom Campingplatz. Wolken hüllen die Felsformation ein.
Hoffentlich bleibt es trocken.

120

Erst einmal sammeln.
120

Der Aussichtsturm
153

Der Weg führt uns durch enge Felsformationen hindurch. Birgit ist leider umgedreht, da es ihr zu beengt
war. Sie hat wirklich etwas verpasst.
120

Der Pfaffenstein in Person, im Nebel umhüllt.
120

120

120

Unser Wanderführer ist der Campinplatz Besitzer höchst persönlich.
120

120

Das Historisches Pfaffensteingasthaus. Hier gibt es was zu Essen und zu Trinken.
120


120

Ausflug 4 nach Dresden: Die Frauenkirche in Dresden
120

Die Kirche von Innen.
120

120



Zum 3. Barockfest in Dresden schlagen militär-historische Vereine ihre Zelte am Elbufer auf und gedenken der preußischen Belagerung
der Stadt vor 250 Jahren. Wir sind mitten drin.
120

120

120

Lasset die Kanonen sprechen. Feuer!!!
120

Alle schick in alten Trachten gekleidet.
120



Durch die Münzgasse zur Frauenkirche.
120

Bunte Malereien an den Wänden.
120

120

Ausflug 5: Bielatal
120

120

192

Der Sachsenstein
120

Auf der Aussichtsplattform am Sachsenstein.
120

120



120

Zur Kaiser Wilhelm Feste
120

120

120





120


Ausflug 5: An der Elbe entlang zur Grenze
120

Vom Pakplatz im Ort Schmilka sind wir entlang der Elbe Fluß aufwärtz maschiert. (50.892331, 14.229709)
120

120

Ein Käffchen zur Stärkung auf der Terasse im Hotel Helvetia und einfach mal die Sonne genießen.
120

Nachtwanderung am Campingplatz. Timo ist das Feuer gar nicht so geheuer.
120

Ausflug 6: Diese Wanderung haben wir ohne Birgit gemacht, da wir etwas "klettern" wollten.
Start unserer Wanderung ist der Parkplatz Kirnitzschtal Beuthenfall. Ziel ist der Frienstein und die Ida Grotte.
120

120

120

120

227

120

120

Der Weg zur Ida-Grotte ist schon etwas gefährlich.
120

Schmale Wege und links von uns der Abgrund.
120

120

120





120





Ausflug 7: Lichtenhainer Wasserfall (50.929122, 14.242957)
120

120

120

Ausflug 7: Bastei
120

120

120

120

120

120

120

Wasserstandsmakierungen in dem Ort Königstein
120

Tags: Reisebicht Urlaub

Kommentare powered by CComment

Impressium

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieser Homepage ist eine Zusammenstellung von Informationen aus dem Internet. Es wird deshalb keine Haftung sowie eine Garantie auf Richtigkeit gegeben. Die Benutzung der Wegbeschreibungen dieser Homepage geschieht auf eigenes Risiko. Die Nutzung aller hier aufgeführten Informationen erfolgt stets auf eigene Gefahr! Es wird keine Haftung (aus keinem Rechtsgrund) für etwaige Schäden übernommen, die auf fehlenden oder fehlerhaften Angaben auf diesen Seiten beruhen. Die einzelnen Bewertungen bzw. Einstufungen sind immer subjektiver Natur. Wir empfehlen auf gefährlichen Routen grundsätzlich die Verwendung von Klettersteigset, Klettergurt und Steinschlaghelm oder die Begleitung durch einen Bergführer.