Reisebericht 1 (2017)

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Urlaub

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

logo3Mosel - Von Koblenz nach Trier 2017


In diesem Reisebericht möchte ich von unserem einwöchigem Osterurlaub erzählen.
Ziel ist mit unserem Wohnwagen die Mosel zu bereisen. Ausgangspunkt ist die schöne Stadt Koblenz
das "Deutsches Eck", wo die Mosel in den Rhein fließt. Ziel ist die Stadt Trier. Da wir aber in Trier
kein Campingplatz der uns zusagte gefunden hatten, sind wir kurzentschlossen bis nach Saarburg gefahren.

Unsere erste Station war der Campingplatz Burgen. Er liegt direkt an der Mosel, ebenso unser Stellplatz.
Bei unserer Ankunft schien die Sonne und hatten Temperaturen gefühlt von 25°C.

Ausflugsziele:
1) Cochem
2) Wanderung Eltzer Burgpanorama
3) Andernacher Geysir mit Besichtigung Koblenz
4) Wanderung Nette-Schieferpfad (Empfehlung eines Wanderpärchen, die wir bei der Wanderung um Burg Eltz begegnet sind)

Weiterlesen

Tags: Urlaub Reisebicht

Kommentare powered by CComment

Impressium

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieser Homepage ist eine Zusammenstellung von Informationen aus dem Internet. Es wird deshalb keine Haftung sowie eine Garantie auf Richtigkeit gegeben. Die Benutzung der Wegbeschreibungen dieser Homepage geschieht auf eigenes Risiko. Die Nutzung aller hier aufgeführten Informationen erfolgt stets auf eigene Gefahr! Es wird keine Haftung (aus keinem Rechtsgrund) für etwaige Schäden übernommen, die auf fehlenden oder fehlerhaften Angaben auf diesen Seiten beruhen. Die einzelnen Bewertungen bzw. Einstufungen sind immer subjektiver Natur. Wir empfehlen auf gefährlichen Routen grundsätzlich die Verwendung von Klettersteigset, Klettergurt und Steinschlaghelm oder die Begleitung durch einen Bergführer.